Olivenöl

Olivenöl – ein Naturprodukt, das einfach in jede Küche gehört und aus einem leichten Salat etwas Unvergessliches werden lässt. Ob zum Braten und Kochen, zum Backen mediterraner Brotspezialitäten, als Grundlage für Dressings oder zum Verfeinern exquisiter Gerichte. Eine Küche ohne Olivenöl ist wie ein Tag ohne Heiterkeit. Und oft sind es die kleinen, puren Köstlichkeiten die uns innehalten lassen und die extrahierte Lebenslust in einem Moment umschließen: Ein gutes Glas Wein, ein kleiner Teller gegrilltes Gemüse, frisches Brot und ein Schälchen erlesenes Olivenöl. Mehr Reinheit und unverfälschte Gaumenfreude kann man wohl kaum finden …

Mit Brief & Siegel - die Herkunftsgarantie

Die Herkunftsgarantie ist ein weiteres Qualiätsmerkmal ausgewählter Olivenöle. Welche Gütesiegel es gibt und was sie genau aussagen erfahren Sie hier.

Die geschützte geografische Angabe

Welche zusätzlichen Gütesiegel werden für Olivenöl vergeben? Was bedeuten diese Siegel bzw. die Abkürzungen I.G.P. und D.O.P.?
Für natives Olivenöl Extra werden von der EU zwei zusätzliche Gütesiegel vergeben, die nähere Auskunft über die Herkunft des Öls geben sollen. Nämlich die geschützte geografische Angabe, gekennzeichnet durch das blau-gelbe-Gütesiegel, und die geschützte Ursprungsbezeichnung, gekennzeichnet durch das rot-gelbe-Gütesiegel.

Was sagen diese Siegel genau aus?

Das blaue Gütesiegel I.G.P. (Indicazione Geografica Protetta) bedeutet geschützte geografische Angabe (abgekürzt g. g. A.) und besagt, dass einer der drei Produktionsschritte (Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung) innerhalb des angegebenen Gebietes (z.B. der Toscana) stattgefunden haben muss.

Das rote Gütesiegel D.O.P. (Denominazione d'Origine Protetta) bezieht sich auf die geschützte Ursprungsbezeichnung (abgekürzt g. U.) und gibt Auskunft darüber, in welchem geografischen Gebiet (z.B. Sizilien) alle drei Arbeitsschritte zur Produktion des Öls (also alle Herstellungsstufen wie Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung) stattfanden.

So lässt sich sagen, dass das rote Gütesiegel grundsätzlich höher einzustufen ist als das blaue Gütesiegel.
Da die Produzenten jedoch eine Gebühr für die Verwendung der Siegel entrichten müssen, werden bei weitem nicht alle Öle, die diese Siegel tragen dürften, auch mit der entsprechenden Ursprungsangabe gekennzeichnet.

Warum gibt es verschiedene Abkürzungen?

Die unterschiedlichen Abkürzungen in den Produktbezeichnungen der Olivenöle beziehen sich in der Regel auf die zwei oben aufgeführten Gütesiegel, jedoch in der entsprechenden Landessprache des Landes, aus dem das Olivenöl stammt.

Hier eine kleine Übersicht, der üblicherweise verwendeten Abkürzungen:

Deutsch geschützte geografische Angabe g.g.A.
Spanisch Indicación Geográfica Protegida I.G.P.
Italienisch Indicazione Geografica Protetta I.G.P.
Griechisch Protected Geographical Indication P.G.I.
Englisch Protected Geographical Indication P.G.I.
Französisch  Indication Géographique Protégée I.G.P.
Deutsch geschützte Ursprungsbezeichnung g.U.
Spanisch Denominación de Origen Protegida D.O.P.
Italienisch Denominazione d´Origine protetta D.O.P.
Griechisch Protected designation of Origin P.D.O.
Englisch Protected Designation of Origin P.D.O.
Französisch  Appellation d'Origine Protégée A.O.P.