Olivenöl

Olivenöl – ein Naturprodukt, das einfach in jede Küche gehört und aus einem leichten Salat etwas Unvergessliches werden lässt. Ob zum Braten und Kochen, zum Backen mediterraner Brotspezialitäten, als Grundlage für Dressings oder zum Verfeinern exquisiter Gerichte. Eine Küche ohne Olivenöl ist wie ein Tag ohne Heiterkeit. Und oft sind es die kleinen, puren Köstlichkeiten die uns innehalten lassen und die extrahierte Lebenslust in einem Moment umschließen: Ein gutes Glas Wein, ein kleiner Teller gegrilltes Gemüse, frisches Brot und ein Schälchen erlesenes Olivenöl. Mehr Reinheit und unverfälschte Gaumenfreude kann man wohl kaum finden …

Olivenbaum

Was kostet gutes Olivenöl?

Wie erklären sich die großen Preisunterschiede und warum ist ein gutes Olivenöl teurer, als ein Standard-Öl im Supermarkt?

Was kostet ein gutes Olivenöl? Und warum gibt es so große Preisunterschiede?

In Deutschland wird verhältnismäßig wenig Geld (gemessen am durchschnittlichen Nettoeinkommen) für Lebensmittel ausgegeben. Deshalb steht oftmals der Preis einer Ware und nicht etwa die Qualität und die Art der Erzeugung im Fokus. Olivenöl ist aber ein reines Naturprodukt, dessen Qualität unter anderem von dem Zustand des Hains (Bearbeitung des Bodens, Pflege der Bäume), der behutsamen Ernte, dem Transport der Früchte sowie der schonenden Verarbeitung abhängig ist. Damit lässt sich leicht erklären, dass ein gutes Olivenöl auch einen angemessenen Preis erzielen muss. Nun finden sich in den Regalen großer Supermärkte verschiedene Öle mit relativ hohen Preisunterschieden. Wer sich etwas Zeit nimmt, wird ziemlich schnell unterschiedliche Qualitätskategorien feststellen können. So sind die preisgünstigsten Öle meistens eine Mischung aus Ölen verschiedener Länder oder werden zum Braten & Kochen aus raffiniertem und nativem Olivenöl angeboten.

Qulität, die sich auszahlt!

Haben Sie bei der Auswahl des Olivenöls die spätere Verwendung im Blick. So eignet sich beispielsweise ein sehr preisgünstiges Öl (Raffinat) prima zum neutralen Braten. Zum Verfeinern eines leckeren Salates, einer Vorspeise oder zur Zubereitung von Fisch und Fleisch sollten Sie aber auf jeden Fall Ihr Lieblings-Olivenöl aus der höheren Preiskategorie wählen. Denn gute Qualität zahlt sich einfach aus und wird Sie mit einem unvergleichlich exquisiteren Geschmack belohnen.

Zum Vergleich: Für eine erlesene Flasche Wein geben Sie gut und gerne 10,- € und mehr aus. Dabei werden Sie jeden Tropfen genießen und sich vom feinen Aroma verwöhnen lassen. Bei Olivenöl verhält es sich nicht anders. Investieren Sie besser ein paar Euro mehr in ein wirklich gutes Öl, ganz nach Ihrem Geschmack. So sind Ihnen wochenlanger Hochgenuss und Freude bei der Zubereitung Ihrer Speisen garantiert!